Voraussetzungen für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit

Ehrenamtliche HospizbegleiterInnen in Österreich sind nach einem österreichweit anerkannten Curriculum des Dachverbandes Hospiz Österreich ausgebildet. In erster Linie geht es um die Vermittlung von Haltung, da das wichtigste Instrument in der Begleitung von Schwerkranken und deren Angehörigen der/die BegleiterIn selbst ist. Der Befähigungskurs ist Voraussetzung für alle, die in der Begleitung von Menschen arbeiten wollen.

Der Kurs in Lebens- Sterbe- und Trauerbegleitung dauert ein Semester und umfasst mindestens 80 Unterrichtseinheiten. Unter folgendem Link finden Sie eine Übersicht der Ausbildungsstätten: https://www.hospiz.at/fachwelt/bildung/befaehigungskurse-fuer-ehrenamtliche/. Anschließend absolvieren Sie ein 40-stündiges Praktikum.

Persönliche Eigenschaften, die für die Betätigung unerlässlich sind, sind psychische Belastbarkeit, Empathie, Teamfähigkeit, Gelassenheit, Ruhe und Zeit.

Der zeitliche Aufwand umfasst im Wesentlichen 1 x pro Woche 3-5 Stunden für die Arbeit mit den PatientInnen sowie die Teilnahme bei den monatlichen Teamsitzungen und Supervision.  

  • Sie wollen Menschen ehrenamtlich begleiten?
  • Sie wollen wissen wie unsere Tätigkeit genau aussieht?
  • Sie wollen schnuppern kommen?
  • Sie wollen Teil unsere Teams werden?

Dann melden Sie sich bei unserem Teamkoordinator:

Andreas Weber, Tel 0699 11092145; E-Mail palliativ.hietzing@gmail.com